vergrößernverkleinern
Kent Farrington wird bei der WM in Caen nicht im Einzelspringen teilnehmen
Kent Farrington wird bei der WM in Caen nicht im Einzelspringen teilnehmen © getty

Weitere Absagen bei der Reit-WM in der Normandie: Der Kanadier Yann Candele und der US-Amerikaner Kent Farrington haben ihre Teilnahme am Einzelspringen am Samstag in Caen abgesagt.

Zuvor hatten sich bereits die deutschen Reiter Ludger Beerbaum (Riesenbeck) und Christian Ahlmann (Marl) zurückgezogen.

Candele lag vor den letzten Qualifikationsrunden am Samstag mit der 14 Jahre alten Stute Showgirl auf Rang 22, Farrington hatte mit dem zwölf Jahre alten Wallach Voyer Platz 27 belegt.

Ahlmann (10.) und Beerbaum (30.) hatten am Freitag verzichtet, weil sie sich keine Chancen mehr auf eine Teilnahme am Finale der besten Vier am Sonntag ausgerechnet hatten.

Nach vier Absagen füllten die Veranstalter das Feld mit drei neuen Paaren auf, so dass die Qualifikationen am Samstag im Fußball-Stadion von Caen mit 29 Startern begannen. Neu ins Feld kamen Alexander Zettermann (Schweden) mit Cafino, Andreas Schou (Dänemark) mit Lenardo und Carlos Lopez (Kolumbien) mit Prince De La Mare.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel