vergrößernverkleinern
Im spanischen Granada finden die 51. Weltmeisterschaften im Sportschießen statt
Im spanischen Granada finden die 51. Weltmeisterschaften im Sportschießen statt © getty

Die deutschen Luftgewehrschützinnen haben am zweiten Tag der 51. Weltmeisterschaften in Granada (Spanien) die Goldmedaille gewonnen.

Barbara Engleder (Triftern), Sonja Pfeilschifter (Großhöhenrain) und Lisa Müller (Weingarten) holten den Titel mit 1253,6 Ringen vor China, das auf 1250,5 Ringe kam.

Den Weltrekord verpasste das Trio des Deutschen Schützenbundes (DSB) nur um einen Zehntelring. Es war die erste deutsche Medaille in Andalusien.

Im Einzelwettbewerb erreichten Barbara Engleder und Sonja Pfeilschifter das Finale, das am Nachmittag (ab 16.00 Uhr) ausgetragen wird. Lisa Müller belegte mit 416,3 Ringen den neunten Platz und verpasste das Finale nur um einen Zehntelring.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel