vergrößernverkleinern
Sea The Moon kann nicht beim Arc de Triomphe starten
Sea The Moon kann nicht beim Arc de Triomphe starten © getty

Der deutsche Derby-Sieger Sea The Moon wird am ersten Oktober-Sonntag nicht im Prix de l'Arc de Triomphe laufen.

Wie die Besitzer des Pferdes am Samstag bekannt gaben, muss der beste deutsche Galopper des Jahres 2014 wegen einer Verletzung längerfristig behandelt werden. "Er wird definitiv dieses Jahr nicht mehr an den Ablauf kommen. Alles andere wird die Zeit zeigen", sagte Heike Bischoff-Lafrentz vom Gestüt Görlsdorf (Uckermark).

Sea The Moon war in diesem Jahr bei fünf Starts viermal erfolgreich. Mit elf Längen Vorsprung degradierte er im Deutschen Derby in Hamburg seine Gegner zu Statisten.

Am vergangenen Sonntag wurde er Zweiter hinter Gestüt Schlenderhans Ivanhowe im Großen Preis von Baden in Iffezheim. Der dreijährige Hengst wird von Markus Klug (38) in Köln-Heumar betreut.

Seit Wochen galt Sea The Moon, die Nummer fünf der Galopper-Weltrangliste, als einer der Topfavoriten auf den Sieg im Prix de l'Arc de Triomphe, dem bedeutendsten Galopprennen der Welt am 5. Oktober in Paris-Longchamp. Nach seinem Ausfall tragen Ivanhowe und möglicherweise Guardini die deutschen Hoffnungen an der Seine.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel