vergrößernverkleinern
Sea The Moon kann nicht beim Arc de Triomphe starten

Derbysieger Sea The Moon, einer der besten deutschen Galopper der vergangenen Jahre, muss seine Karriere beenden.

Der dreijährige Hengst war wegen einer Verletzung bereits nicht für den Prix de l'Arc de Triomphe am 5. Oktober in Paris gemeldet worden.

Nun beschloss Besitzerin Heike Bischoff, die Rennlaufbahn des Sea-The-Star-Sohnes zu beenden.

Wie Niko Lafrentz, Ehemann von Heike Bischoff erklärte, suche man nach einem passenden Platz für Sea The Moon als Deckhengst. Aktuell befände er sich in ärztlicher Behandlung in einer Klinik in Newmarket in England.

Auch wenn eine endgültige Diagnose zur Verletzung noch nicht vorliege, stehe aber fest, dass Sea The Moon keine Rennen mehr bestreiten werde.

Sea The Moon hat vier seiner fünf Karriererennen gewonnen und nur beim Großen Preis von Baden Anfang September eine überraschende Niederlage gegen Ivanhowe vom Gestüt Schlenderhan kassiert. Das Pferd kam auf eine Gewinnsumme von 525.000 Euro.

Alle News aus der Welt des Sports

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel