vergrößernverkleinern
Sebastian Schubert landete im Halbfinale auf Platz zwei

Slalom-Kanute Sebastian Schubert hat bei den Weltmeisterschaften in Deep Creek/USA das Finale im Kajak-Einer erreicht.

Der Weltcup-Gesamtsieger aus Hamm qualifizierte sich mit dem zweiten Platz im ersten Halbfinale und blieb im Medaillenrennen. Dagegen sind Fabian Dörfler (14. ) und Peking-Olympiasieger Alexander Grimm (28.) gescheitert.

Am Samstag geht es für Schubert um den Titel.

"Ich hatte im oberen Teil der Strecke ganz schlechtes Wasser und habe richtig kämpfen müssen. Unten lief dann alles sehr gut", sagte der 26-Jährige. Besser als Schubert war nur der Australier Lucien Delfour.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel