vergrößernverkleinern
Björn Dunkerbeck macht nach der laufenen Saison Schluss

Windsurf-Idol Björn Dunkerbeck (45) zieht sich zum Ende der Saison nach rund 30 Jahren aus dem Weltcup zurück.

Dies verkündete der dänisch-niederländische Ausnahmeathlet am Freitag in Westerland.

Dunkerbeck ist der erfolgreichste Windsurfer aller Zeiten und gewann im Verlaufe seiner Karriere insgesamt 41 Weltmeister-Titel.

"Irgendwann muss einfach mal Schluss sein. Viele Leute haben gesagt, ich hätte schon als 30-Jähriger aufhören sollen. Jetzt mache ich das eben ein paar Jahre später mit einigen WM-Titeln mehr in der Tasche", sagte Dunkerbeck, der beim weltgrößten Windsurf-Event vor Sylt (26. September bis 5. Oktober) noch einmal an den Start geht.

Dunkerbeck, der sich jahrelang ein umkämpftes Duell mit dem US-Amerikaner Robby Naish lieferte, sicherte sich seinen ersten Titel im Jahr 1988.

Er feierte seine Erfolge sowohl in den Renndisziplinen als auch in der Königsdiziplin Wellenreiten sowie im Freestyle.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel