vergrößernverkleinern
Team Abu Dhabi verliert beim Auftakt des Volvo Ocean Race

Zum Start der 12. Ausgabe des Volvo Ocean Race hat das favorisierte Team Abu Dhabi Ocean Racing eine knappe Niederlage erlitten.

Hinter dem US-amerikanischen Team Alvimedica (52:05 Minuten) belegte die Mannschaft um den britischen Skipper Ian Walker im Hafen von Alicante mit sechs Sekunden Rückstand den zweiten Rang.

Beim härtesten Segelrennen der Welt, das sich über neun Monate und 71.745 Rennkilometer erstreckt, befindet sich in dem schwedischen Team SCA auch eine komplett weiblich besetzte Mannschaft.

Das Team um Skipperin Sam Davies (Großbritannien) belegte beim ersten Teilstück mi 1:50 Minute Rückstand auf Alvimedica den sechsten Rang unter sieben Crews.

Deutsche Teilnehmer sind bei dem nach dem America's Cup prestigeträchtigsten Segelrennen der Welt nicht am Start.

London-Olympiateilnehmer Robert Stanjek (Berlin) war nach der Trainingsphase des niederländischen Teams Brunel nicht in die Crew von Skipper Bouwe Bekking berufen worden.

2002 hatte die deutsche Yacht Illbruck triumphiert.

Insgesamt legen die Athleten unter härtesten Bedingungen eine Strecke zurück, die fast einer zweimaligen Weltumrundung entspricht.

Die erste Hochseeetappe führt ab dem 11. Oktober von Alicante nach Kapstadt. Der Zieleinlauf in Göteborg ist für den 27. Juni 2015 geplant.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel