vergrößernverkleinern
Auf Marc Zwiebler wartet nun ein harter Brocken

Der deutschen Badminton-Nationalmannschaft ist im zweiten Länderspiel gegen Japan die Revanche geglückt. Das Team von Chef-Bundestrainer Holger Hasse gewann am Freitagabend in Hamburg mit 3:2. Am Donnerstag hatte Deutschland die erste Partie gegen die Asiaten in Krefeld 2:3 verloren.

Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim) und das Mixed Peter Käsbauer/Isabel Herttrich (Rosenheim) gewannen wie schon in Krefeld ihre Spiele.

Das Doppel Peter Käsbauer/Johannes Schöttler (Rosenheim) holte dann mit einem 3:2 gegen Takeshi Kamura/Keigo Sonoda den entscheidenden Punkt. Die 16-jährige Yvonne Li (Hamburg) feierte ihr Länderspieldebüt.

In beiden Länderspielen wurde über drei Gewinnsätze bis elf Punkte gespielt. Der Weltverband IBF testet derzeit, ob die neue Zählweise im kommenden Jahr offiziell eingeführt wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel