vergrößernverkleinern
Keine weitere Zusammenarbeit: Helen Langhanenberg und Damon Hill

Deutschlands bestes Dressur-Paar ist getrennt. Helen Langehanenberg wird in Zukunft nicht mehr im Sattel von Damon Hill an den Start gehen.

Die Verhandlungen über eine weitere Zusammenarbeit bis zu den Olympischen Spielen 2016 mit der Besitzerfamilie des 14 Jahre alten Wallachs zerschlugen sich.

Das gab Langehanenbergs Anwalt Andreas Kleefisch bekannt.

"Die Verhandlungen über die Konditionen gingen zu weit auseinander", wird Pferdebesitzer Christian Becks zitiert.

Der Wallach werde nun bei der Besitzerfamilie verbleiben und nicht verkauft, hieß es.

Die 31 Jahre alte Langehanenberg und Damon Hill waren in den letzten drei Jahren das erfolgreichste deutsche Paar.

Sowohl bei den Europameisterschaften 2013 als auch bei den Weltreiterspielen 2014 holte das Paar je zwei Silbermedaillen im Einzel und jeweils Gold mit der Mannschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel