vergrößernverkleinern
Viswanathan Anand (l.) verlor 2013 gegen Magnus Carlsen (r.)

Die Schach-WM zwischen Titelverteidiger Magnus Carlsen und Herausforderer Viswanathan Anand bleibt spannend.

In der fünften Partie einigten sich beide Kontrahenten nach etwas mehr als zweieinhalb Stunden und insgesamt 39 Zügen auf Remis. Damit steht es insgesamt 2,5:2,5. Beide Kontrahenten haben jeweils eine Begegnung gewonnen, am Samstag steht die sechste Partie auf dem Programm.

Nachdem Anand mit den weißen Figuren mit einem Doppelschritt des Damenbauerns begonnen hatte, entwickelte sich eine schnelle Begegnung, in der sich jedoch kein Kontrahent entscheidende Vorteile herausarbeiten konnte.

Letztendlich gab es das dritte Remis des WM-Duells.

"Ich denke, Weiß stand ein bisschen besser, aber es war zu verteidigen", sagte Carlsen. "Am Ende war es in Ordnung für mich", sagte Anand.

Sieger des auf zwölf Begegnungen ausgelegten WM-Duells ist derjenige, der zuerst 6,5 Punkte erreicht. Bei Gleichstand erfolgt ein Tiebreak.

Der Sieger einer Begegnung erhält einen Punkt, bei einem Remis bekommen beide jeweils 0,5 Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel