Säbel-Fechter Richard Hübers hat beim Weltcup in Budapest als bester Deutscher Platz fünf belegt.

Der 21 Jahre alte Dormagener musste sich im Viertelfinale Italiens Athen-Olympiasieger Aldo Montano mit 9:15 geschlagen geben.

Zuvor hatte Hübers unter anderem den Weltranglistenzweiten Kim Jung-hwan aus Südkorea ausgeschaltet.

Den Sieg in Budapest sicherte sich Kims Landsmann Gu Bongil, der im Achtelfinale Hübers Dormagener Vereinskollegen Nicolas Limbach bezwungen hatte.

Die weiteren Deutschen schieden frühzeitig aus.

"Ich bin mit Richards Ergebnis zufrieden. Er hat gezeigt, dass er mit der Weltspitze mitfechten kann", sagte Bundestrainer Vilmos Szabo: "Die anderen hätte ich aber gern weiter vorn gesehen."

Nichts zu holen war für die deutschen Säbel-Fechterinnen beim Frauen-Weltcup im französischen Orleans.

Ann-Sophie Kindler (Eislingen) und Stefanie Kubissa (Dormagen) schieden jeweils in der Runde der letzten 64 aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel