vergrößernverkleinern
Ivanhowe wird beim Japan Cup Sechster
Ivanhowe wird beim Japan Cup Sechster © imago

Gestüt Schlenderhans vierjähriger Hengst Ivanhowe hat am Sonntag beim Japan Cup, einer der bedeutendsten Prüfungen im Galoppsport, überzeugt.

Unter Jockey Filip Minarik belegte der Gewinner der Großen Preise von Baden und Bayern über die 2400-m-Distanz den ausgezeichneten sechsten Platz.

Der 700:10-Außenseiter Ivanhowe, der von Jean-Pierre Carvalho trainiert wird, sicherte seinem Besitzer in dem mit 3,2 Millionen Euro dotierten Rennen in Tokio eine Prämie von 125.000 Euro.

Damit bleibt Lando im Jahr 1995 der bislang einzige deutsche Gewinner des Japan Cup.

Einmal mehr bestimmten die japanischen Pferde vor rund 200.000 Zuschauern die Szenerie:

Der Sieg ging an den vierjährigen Hengst Epiphaneia (89:10) unter dem belgischen Klassejockey Christophe Soumillon. Im Ziel hatte Epiphaneia vier Längen Vorsprung auf Just A Way und Spielberg. Ivanhowe lag sechs Längen dem Sieger.

1,785 Millionen Euro flossen als Siegbörse auf das Konto der U Carrot Farm als Besitzer. Für die favorisierte Wunderstute Gentildonna reichte es nach zuvor zwei Siegen dieses Mal nur zu Platz vier.

Hier gibt es alles aus der Welt des Sports

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel