vergrößernverkleinern
Charlotte Dujardin gewann 2012 Gold bei den Olympischen Spielen in London
Charlotte Dujardin gewann 2012 Gold bei den Olympischen Spielen in London © getty

Die britische Olympiasiegerin Charlotte Dujardin bleibt im Dressurreiten das Maß der Dinge.

Beim Weltcup in London stellte die 29-Jährige im Sattel ihres Goldpferds Valegro mit 94,300 Punkten einen Kür-Weltrekord auf. Die alte Bestmarke, ebenfalls von Dujardin aufgestellt, lag bei 93,975 Punkten.

"Ich habe die Musik gespürt, und Valegro auch. Wir waren in einem Flow, alles hat perfekt gepasst", sagte Dujardin nach ihrem Glanzritt. Nur einen Tag zuvor hatte das Duo bereits im Grand Prix mit 87,460 Punkten eigenen Weltrekord (87,129) verbessert.

Hinter Dujardin belegte der Niederländer Edward Gal, einst Rekordhalter mit Wunderpferd Totilas, im Sattel von Glock's Undercover (83,550) den zweiten Platz.

Dritte wurde Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen/80,725) mit Unee BB, die in der Weltcup-Gesamtwertung gemeinsam mit Fabienne Lütkemeier (Paderborn) in Führung liegt.

Video

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel