vergrößernverkleinern
Felix Neureuther jubelt über seinen 10. Weltcup-Sieg
Felix Neureuther jubelt über seinen 10. Weltcup-Sieg © getty

Die Sporthilfe sucht den Sportler des Monats Dezember: Neureuther bekommt es mit den Hockey-Herren und einem Schwimmer zu tun.

Frankfurt am Main/München - Bei der Wahl der Deutschen Sporthilfe zum Sportler des Monats Dezember misst sich Weltrekordler Markus Deibler mit Felix Neureuther und den Hockey-Herren.

Viel mehr als Deibler kann man in einem Monat als Sportler wohl kaum erleben. Zunächst holt sich der Schwimmer bei der WM in Doha Gold und stellt dabei einen neuen Weltrekord auf. Nur gut eine Woche später macht er plötzlich Schluss mit dem Leistungssport.

Felix Neureuther hat mit seinem zehnten Weltcup-Sieg derweil Ski-Legende Markus Wasmeier überholt und ist bei den Männern nun alleiniger Rekordhalter.

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit konnten die Hockey-Herren überzeugen und die Champions Trophy gewinnen.

SPORT1 stellt die Nominierten in alphabetischer Reihenfolge vor:

Markus Deibler (Schwimmen)

Weltmeister, Weltrekord und Karriereende: Was bei manch sehr erfolgreichem Sportler wie ein stark gekürzter Karriererückblick aussehen mag, packte der Lagenspezialist Markus Deibler in nur einen Monat. Bei der Schwimm-WM in Doha schlug der Hamburger über 100 Meter Lagen nach nur 50,66 Sekunden in neuer Weltrekordzeit an. Genau acht Tage später verkündete der 24-Jährige dann überraschend das Ende seiner aktiven Schwimmerkarriere.

Hockey-Herren

Nach einem enttäuschenden sechsten Platz bei der WM im Juni waren die deutschen Hockey-Herren bei der diesjährigen Champions Trophy in Indien auf Wiedergutmachung aus. Mit jedem Spiel stärker werdend, kämpfte sich das Team von Bundestrainer Markus Weise bis ins Finale vor. Gegen Pakistan dominierte die Mannschaft über die komplette Spielzeit und machte beim 2:0-Sieg deutlich, dass sie weiterhin zur absoluten Weltspitze gehört.

Felix Neureuther (Ski Alpin)

Beim Alpin-Weltcup im italienischen Madonna di Campiglio feierten die deutschen Skifahrer einen sensationellen Doppelsieg. Felix Neureuther fuhr vor Fritz Dopfner auf Platz eins und feierte damit seinen zehnten Weltcup-Sieg. Das beschert dem 30-Jährigen nicht nur die Führung in der Slalom-Gesamtwertung, er hat nun auch die meisten Weltcup-Siege aller deutschen alpinen Skifahrer auf dem Konto. Zuvor teilte er sich diesen Rekord mit Ski-Legende Markus Wasmeier.

- Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Auf www.sport1.de/sportler-des-monats informiert SPORT1 exklusiv über die Nominierung der drei erfolgreichsten Sportler eines Monats und stellt den jeweiligen Wahl-Sieger vor.

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich. Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel