vergrößernverkleinern
Dieter Domke hat sein Einzel gegen Schottland verloren
Dieter Domke hat sein Einzel gegen Schottland verloren © Getty Images

Titelverteidiger Deutschland hat bei der Badminton-EM im belgischen Leuven seine Auftaktpartie gegen Schottland mit 2:3 verloren.

Als Gruppenzweiter trifft die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) am Freitag (19.00 Uhr) im Viertelfinale auf Frankreich.

Die Weltranglistenzehnten Michael Fuchs/Birgit Michels verloren beim 2:3 gegen Schottland im Mixed (21:12, 12:21, 18:21) das entscheidende Match.

Da Gruppengegner Spanien seine Mannschaft zurückgezogen hatte, stand die DBV-Auswahl bereits vor Turnierbeginn in der K.o.-Runde der besten acht Teams.

Die Mannschaft von Bundestrainer Holger Hasse muss in Leuven auf den verletzten Ex-Europameister Marc Zwiebler und Doppelspezialist Johannes Schöttler verzichten. Gegen Schottland verloren Zwiebler-Vertreter Dieter Domke und die EM-Dritte Karin Schnaase ihre Einzel.

Auf wen das Team des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) im Viertelfinale trifft, entscheidet sich am Donnerstagabend.

Vor zwei Jahren hatte Deutschland im russischen Ramenskoje erstmals den EM-Titel der gemischten Mannschaften gewonnen und damit Seriensieger Dänemark abgelöst, der zuvor neun Mal nacheinander triumphiert hatte.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel