vergrößernverkleinern
2014 Winter Olympic Games - Closing Ceremony-Olympische Flagge
Die Olympische Flagge weht wegen des Hubschrauberabsturzes drei tage auf Halbmast © Getty Images

Die Olympische Flagge weht auf Halbmast: Nach dem tödlichen Hubschrauber-Absturz von Schwimm-Olympiasiegerin Camille Muffat (25), Boxer Alexis Vastine (28) und Seglerin Florence Arthaud (57) trägt auch das Internationale Olympische Komitee Trauer.

In einer Mitteilung reagierte das IOC geschockt und kündigte an, die Flagge im Hauptquartier in Lausanne drei Tage auf Halbmast zu hängen.

"Wir sind schockiert von diesen traurigen Nachrichten", hieß es in der Mitteilung: "Unsere Gedanken sind bei den Familien und Freunden dieser großartigen Athleten, die uns verlassen haben. Mit ihnen verlieren der Sport und die Olympische Familie drei wichtige Mitglieder. Sie waren nicht nur alle Meister ihres Sports, sondern auch Vorbilder."

Die drei ehemaligen französischen Sportstars waren bei einem Hubschrauber-Absturz in Argentinien während Dreharbeiten für die Reality-Show "Dropped" ums Leben gekommen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel