vergrößernverkleinern
Severin Freund räumte bei der WM ab
Severin Freund räumte bei der WM ab © Getty Images

Die Nominierten zur Wahl zum Sportler des Monats Februar der Deutschen Sporthilfe stehen fest. Severin Freund muss sich dabei gegen Skisprung-Kollegin Carina Vogt und Kombinierer Johannes Rydzek durchsetzen.

Die Nominierten im Überblick:

Severin Freund (Skispringen)

Mit Silber von der Normalschanze startete Severin Freund hervorragend in die WM im schwedischen Falun. Zufrieden geben wollte sich das deutsche Skisprungass damit jedoch noch lange nicht. Zusammen mit Carina Vogt, Katharina Althaus und Richard Freitag holte er die Goldmedaille im Mixed-Wettbewerb. Davon "beflügelt" flog er im Einzel von der Großschanze auf sagenhafte 135,5 Meter - Schanzenrekord und WM-Gold Nummer zwei.

Johannes Rydzek (Nordische Kombination)

Johannes Rydzek nimmt aus Falun einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause. Von der Normalschanze holte der 23-Jährige den ersten WM-Titel seiner Karriere, im Teamwettbewerb zusammen mit Fabian Rießle, Tino Edelmann und Eric Frenzel gleich den zweiten. Und auch im dritten und vierten Wettbewerb reichte es für den Oberstdorfer zu einer Medaille: Bronze von der Großschanze und Silber im Teamsprint mit Eric Frenzel.

Carina Vogt (Skispringen)

Auch die dritte Nominierte ist doppelte Weltmeisterin – bei nur zwei Starts. Ein Jahr nach ihrem Sensations-Olympiasieg flog die 23-jährige Carina Vogt in Falun im Einzel mit starken 91,5 und 92,0 Metern zu ihrer ersten WM-Goldmedaille. Mit einem knappen Sieg vor Norwegen gewann die Olympiasiegerin mit Severin Freund, Richard Freitag und Katharina Althaus zudem den Mixed-Wettbewerb.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich.

Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel