vergrößernverkleinern
2014 Paralympic Winter Games - Day 4-Anna Schaffelhuber-Slalom
Anna Schaffelhuber gewann in Sotschi fünfmal Gold © Getty Images

Fünf Mal Paralympics-Gold bei fünf Starts war nicht genug für den "Oscar des Sports": Anna Schaffelhuber hat bei den Laureus Sports Awards in Shanghai etwas überraschend nicht die Auszeichnung in der Kategorie Behindertensportler erhalten.

Die 22 Jahre alte Monoskifahrerin aus Bayerbach hatte das Nachsehen gegen die US-Amerikanerin Tatjana McFadden, die im Rollstuhl die Marathons von Boston, Chicago, London und New York gewonnen hatte. Zudem hatte die 25-Jährige, die mit einer Fehlbildung des Rückenmarks geboren wurde, in Sotschi eine Silbermedaille im Langlauf-Sprint über 1 km geholt.

McFadden war nicht persönlich in Schanghai anwesend, die Trophäe nahm dafür ihre leibliche Mutter entgegen. Diese hatte ihre Tochter in Sotschi das erste Mal getroffen, die Geschichte war um die Welt gegangen.

Schaffelhuber, die nach Schanghai angereist war, verpasste damit den dritten deutschen Triumph in dieser Kategorie nach Martin Braxenthaler (Ski alpin) 2007 und der heutigen Behindertenbeauftragten der Bundesregierung, Verena Bentele (Ski nordisch) 2011.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel