vergrößernverkleinern
Ronnie O'Sullivan scheitert überraschend im WM-Viertelfinale
Ronnie O'Sullivan scheitert überraschend im WM-Viertelfinale © Getty Images

Snooker-Superstar Ronnie O'Sullivan ist bei der WM in Sheffield überraschend im Viertelfinale gescheitert und hat damit die Chance auf seinen sechsten WM-Titel verpasst.

Der 39 Jahre alte Engländer musste sich im Crucible Theatre seinem Landsmann Stuart Bingham mit 9:13 Frames geschlagen geben.

Der 38 Jahre alte Bingham erreichte zum ersten Mal in seiner Karriere ein Halbfinale bei der WM.

Der dritte und letzte Teil des Viertelfinals, das nach dem Modus "best of 25" ausgespielt wird, war am Mittwoch beim Stand von 8:8 gestartet.

Bingham, der bis dato eine Bilanz von 2:11 gegen O'Sullivan hatte, zog jedoch schnell auf 12:9 davon und sicherte sich das Match nach über fünf Stunden Spielzeit.

Sein bisher bestes Ergebnis war der Viertelfinaleinzug 2013, damals hatte er gegen O'Sullivan mit 4:13 verloren.

O'Sullivan hat die Snookerweltmeisterschaft bisher 2001, 2004, 2008, 2012 und 2013 gewonnen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel