vergrößernverkleinern
Steffen Justus landet in Chicago auf Platz 28
Steffen Justus landet beim Comeback auf Platz 11 © Getty Images

Die deutschen Triathletinnen haben beim World-Series-Rennen in Kapstadt mit einem starken Mannschafts-Ergebnis geglänzt. Beim Sieg der Britin Vicky Holland (1:49:51 Stunden) landeten gleich drei Starterinnen der Deutschen Triathlon Union (DTU) unter den besten Acht.

U23-Weltmeisterin Sophia Saller (München) belegte in 1:50:07 Stunden Platz vier, mit zwei Sekunden Rückstand folgte Rebecca Robisch (Saarbrücken) auf dem fünften Platz. Anne Haug (Bayreuth) kam als Achte (1:50:21) ebenfalls unter die Top 10.

Bei den Männern wurde Steffen Justus (Saarbrücken) als bester Deutscher in 1:40:37 Stunden Elfter und meldete sich damit nach längerer Verletzungspause zurück. Den Sieg sicherte sich der Brite Alistair Brownlee (1:39:19) vor Weltmeister Javier Gomez aus Spanien.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel