vergrößernverkleinern
Robert Behling und Thomas Becker-Canoe Slalom World Cup
Robert Behling und Thomas Becker schnappen sich den Sieg © Getty Images

Die deutschen Slalom-Kanuten haben bei der Heim-EM im sächsischen Markkleeberg einen Doppelsieg im Canadier-Zweier gefeiert.

Im zweiten Finale des Schlusstages setzten sich Robert Behling/Thomas Becker (Schkopau) in 104,46 Sekunden hauchdünn vor den ebenfalls fehlerfreien Lokalmatadoren Franz Anton/Robin Benzien (Leipzig/+ 0,26 Sekunden) durch.

Rang drei ging an die Briten David Florence/Richard Hounslow (+1,60), die im Halbfinale die Bestzeit aufgestellt hatten.

Das starke deutsche Ergebnis rundete Ricarda Funk (Bad Kreuznach) im Kajak-Einer ab.

Zwar verpasste die 23-Jährige in 108, 52 Sekunden die erfolgreiche Titelverteidigung, durfte mit dem zweiten Platz hinter der spanischen Olympiadritten Maialen Chourraut (+0,43) aber dennoch zufrieden sein.

Lisa Fritsche (Halle/Saale/+4,56) belegte den sechsten Rang, die Vorjahreszweite Melanie Pfeifer (Augsburg/+45,94) landete nach einem verpatztem Lauf auf dem zehnten und vorletzten Rang.

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) sammelte in den olympischen Klassen insgesamt fünf Medaillen.

Am Samstag hatte Peking-Olympiasieger Alexander Grimm im Kajak-Einer und der London-Zweite Sideris Tasiadis im Canadier-Einer den zweiten Platz erreicht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel