vergrößernverkleinern
Peter Kretschmer
Peter Kretschmer (l.) sorgt mit seinem Partner für einen deutschen Heimsieg © Getty Images

Peter Kretschmer und Michael Müller haben den deutschen Kanuten beim Weltcup in Duisburg einen weiteren Heimsieg in den olympischen Klassen beschert.

Das Duo aus Leipzig und Magdeburg verwies im Canadier-Zweier die Polen Piotr Kuleta/Marcin Grzybowski auf Rang zwei. Platz drei ging nach 1000 m an die EM-Dritten Yul Oeltze/Ronald Verch.

Für eine weitere Podestplatzierung des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) sorgte der Kajak-Vierer der Frauen, der über 500 m hinter Weißrussland und Polen auf den dritten Rang paddelte.

Am ersten Finaltag am Samstag hatte der DKV in den wichtigen olympischen Klassen drei Siege gefeiert und zudem einen zweiten und einen dritten Platz belegt. Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel gewann auf seiner 1000-m-Paradestrecke, der ehemalige Kajak-Weltmeister Max Hoff siegte im Einer über den Kilometer und die Europameister Max Rendschmidt/Marcus Groß waren im Kajak-Zweier über 1000 m nicht zu schlagen.

Die Europameister Ronald Rauhe/Tom Liebscher wurden im Kajak-Zweier über 200 m Zweite, Sabrina Hering/Tina Dietze belegten im Kajak-Zweier über 500 m Platz drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel