vergrößernverkleinern
Oliver Hassler-WRESTLING-WC-MEN-96KG-KAZ-GER
Oliver Hassler ist im Finale aufgrund einer Ellbogen-Verletzung geschwächt gewesen © Getty Images

Vizeweltmeister Oliver Hassler hat bei den deutschen Ringer-Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in Aschaffenburg überraschend eine Final-Niederlage kassiert.

Der 27-Jährige von der RG Hausen Zell musste sich im Halbschwergewicht (bis 98 kg) Peter Öhler geschlagen geben. Allerdings war Hassler mit einer hartnäckigen Ellbogen-Verletzung angetreten.

Im Schwergewicht (bis 130 kg) sicherte sich der WM-Fünfte Eduard Popp seinen dritten Titel.

Ebenso unangefochten setzte sich Olympiastarter Frank Stäbler in der Klasse bis 71 kg durch. "Die jungen Athleten haben den erfahrenen Kadern das Siegen sehr schwer gemacht", sagte DRB-Sportdirektor Jannis Zamanduridis.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel