vergrößernverkleinern

Der ehemalige Einer-Weltmeister Marcel Hacker greift bei den Ruder-Europameisterschaften im polnischen Posen nach einer Medaille.

Der Magdeburger erreichte mit seinem Partner Stephan Krüger (Rostock) auf dem Maltasee durch einen souveränen Halbfinalerfolg das Finale im Doppelzweier am Sonntag.

Hacker war seit 1999 mit einer kurzen Ausnahme immer im Einer gefahren. Nach schwachen Leistungen zu Saisonbeginn sitzt der Olympiadritte von 2000 in dieser Saison aber im Doppelzweier.

Sollten Hacker/Krüger eine EM-Medaille gewinnen, könnte das Duo für den Rest des Jahres zusammenbleiben und auch bei den Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette (30. August bis 6. September) an den Start gehen.

Der Deutschland-Achter war bereits am Freitag durch einen Vorlaufsieg ins EM-Finale eingezogen.

Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) will am Sonntag zum dritten Mal in Folge Europameister werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel