vergrößernverkleinern
Die Kieler Woche soll wieder Teil des Weltcupkalenders werden
Die Kieler Woche soll wieder Teil des Weltcupkalenders werden © Getty Images

Das Segel-Großevent Kieler Woche strebt zurück in die "Champions League" des Segelns. Spätestens 2018 sollen die Regatten vor Schilksee wieder Teil des Weltcupkalenders der Internationalen Segelföderation sein.

"Mit dem Rückenwind der Olympiabewerbung werden wir in der Lage sein, dort wieder eine Rolle zu übernehmen und das wird das Ziel sein", sagte der neue Organisationsleiter Dirk Ramhorst: "Wir müssen wieder dahin kommen, dass kein Weg mehr an Kiel vorbeigeht und wir uns in der Champions League positionieren."

Kiel, das sich als Partner Hamburgs um die Olympischen Spiele 2024 bewirbt, besaß 2012 letztmals den Status als Weltcupstandort.

Um die Attraktivität der Rennen im Revier der Sommerspiele von 1972 zu steigern, erhöhten die Veranstalter das Preisgeld der diesjährigen Kieler Woche mit Unterstützung der Landesregierung Schleswig-Holsteins (20. bis 28. Juni) bereits auf Weltcup-Niveau. Die Sieger der olympischen Klassen erhalten jeweils 3000 Euro.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel