vergrößernverkleinern
FENCING-FLEURET-MEN-GER-RUS
Peter Joppich muss sich früh geschlagen geben © Getty Images

Die deutschen Florettfechter um den viermaligen Einzel-Weltmeister Peter Joppich (Kobenz) sind zum Auftakt der EM in Montreux leer ausgegangen.

Joppich unterlag in der Runde der letzten 32 dem Briten Richard Kruse 5:15.

"Das Ergebnis von Peter ist ein bisschen enttäuschend, auch die Höhe der Niederlage. Der Brite war aber taktisch hervorragend eingestellt", sagte Sven Ressel, Sportdirektor des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB).

Als letzte Deutsche schieden im Achtelfinale die Bonner Moritz Kröplin und Andre Sanita aus. Kröplin verlor gegen den Italiener Daniele Garozzo 12:15, Sanita musste gegen den Russen Dimitri Rigin eine knappe 14:15-Niederlage einstecken.

Wie Joppich verlor auch Sebastian Bachmann (Tauberbischofsheim) in der Runde der letzten 32. Er musste gegen Artur Achmatschusin aus Russland mit 7:15 als Verlierer von der Planche.

Wichtiger für die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ist aber der Mannschaftswettbewerb am Dienstag.

Dort will das deutsche Quartett seine gute Ausgangsposition für die Spiele bestätigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel