vergrößernverkleinern
American Pharoah mit Jockey Victor Espinoza
American Pharoah mit Jockey Victor Espinoza © Getty Images

American Pharoah hat die 37 Jahre währende Durststrecke im US-Galoppsport beendet und als zwölftes Pferd die begehrte "Triple Crown" gewonnen, also innerhalb einer Saison die drei wichtigsten Rennen für dreijährige Pferde für sich entschieden.

Am Samstag deklassierte der Hengst beim Belmont Stakes in Elmont/New York über 2414 m die Konkurrenz um fünfeinhalb Längen. Zuvor hatte American Pharoah mit Jockey Victor Espinoza am 2. Mai das Kentucky Derby und am 16. Mai das Preakness Stakes gewonnen.

1978 hatte Affirmed als elftes Rennpferd der Geschichte die "Triple Crown" geholt, seitdem schafften es vor American Pharoah 13 Galopper zwar, das Derby und Preakness zu gewinnen - der letzte Sieg gelang ihnen aber nicht.

American Pharoahs Trainer Bob Baffert war selbst dreimal knapp am Dreifachsieg gescheitert (1997, 1998, 2002).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel