vergrößernverkleinern
Kristina Sprehe-EQUESTRIAN-FRA-GAMES
Kristina Sprehe verteidigt ihren Titel im Sattel von Desperados © Getty Images

In der Dressur hat Kristina Sprehe im Sauerland ihre Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. Die Mannschafts-Weltmeisterin siegte im Sattel von Desperados sowohl im Special (82,49 Prozentpunkte) als auch in der Kür (82,49).

Zweite wurde jeweils die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth mit Don Johnson, die dritten Plätze gingen an Jessica von Werndl-Bredow  mit Unee.

Außenseiter Denis Nielsen ist neuer deutscher Meister der Springreiter.

Der 25-Jährige aus Löningen lieferte bei den Titelkämpfen in Balve im Stechen mit dem neun Jahre alten Hengst Cashmoaker in 46,64 Sekunden den schnellsten Nullfehlerritt und feierte den größten Erfolg seiner Karriere.

Platz zwei sicherte sich Holger Hetzel mit Legioner. Platz drei ging an Jörg Oppermann mit dem Holsteiner Che Guevara.

Top-Reiter wie Vorjahressieger Daniel Deußer (Wolvertem/Belgien) und Christian Ahlmann hatten den nationalen Titelkämpfen einen Start bei der hochdotierten Global Champions Tour in Cannes/Frankreich vorgezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel