vergrößernverkleinern
Germany's Carolin Golubytskyi prepares t
Carolin Golubytskyi scheitert im Achtelfinale © Getty Images

Die deutschen Florettfechterinnen haben bei der EM in Montreux die erste deutsche Medaille verpasst und einen Rückschlag im Kampf um die Olympiaqualifikation einstecken müssen. Im Achtelfinale schieden sowohl die ehemalige WM-Zweite Carolin Golubytskyi als auch die Vorjahressiebte Anne Sauer (beide Tauberbischofsheim) als letzte deutsche Starterinnen aus. Da im Rio de Janeiro 2016 der Mannschaftswettbewerb nicht olympisch ist, zählt für die Teilnahme die Einzel-Weltrangliste.

Golubytskyi unterlag der Weltranglistensechsten Inna Deriglasowa aus Russland nach 4:1-Führung noch mit 6:12, Sauer verlor gegen die Weltranglistenelfte Larissa Korobejnikowa (Russland) 8:15. In der Runde der letzten 32 waren die EM-Debütantinnen Eva Hampel (Tauberbischofsheim) und Franziska Schmitz (Bonn) ausgeschieden. Hampel verlor gegen Deriglasowa 6:15, Schmitz musste sich trotz guter Leistung mit 11:15 der Ungarin Gabriella Varga geschlagen geben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel