vergrößernverkleinern
PFERDESPORT/DRESSURREITEN: CHIO 2002
Zukünftig sollen die einzelnen Elemente einer Kür wie beim Turmspringen einen Ausgangswert bekommen © Getty Images

Das Dressurreiten bekommt international ein neues Wertungssystem. Künftig müssen die Reiter ihre Kür vorab melden. Die Elemente bekommen - ähnlich wie beim Turmspringen - einen Ausgangswert.

Die Richter müssen während des Wettbewerbs nur noch entscheiden, inwieweit die einzelnen Passagen gelungen sind.

"Ich gehe davon aus, dass es im nächsten Jahr beim CHIO in Aachen und beim Weltcupfinale in Göteborg zum Einsatz kommt, bei den Olympischen Spielen wohl noch nicht", sagte Frank Kemperman, Vorsitzender des Dressur-Ausschusses im internationalen Verband FEI, der Rheinischen Post (Freitagausgabe).

Zwei Probeläufe habe das System erfolgreich hinter sich gebracht, sagte der 60-Jährige. Das neue Wertungssystem soll die Dressur transparenter und attraktiver für das Publikum machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel