vergrößernverkleinern
Fabian Hambüchen wurde 2007 Weltmeister am Reck
Fabian Hambüchen erhält eine besondere Auszeichnung © Getty Images

Der ehemalige Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen ist einen Tag vor Beginn der Universiade im südkoreanischen Gwangju als "Welthochschulsportler 2015" geehrt worden.

Durch die Auszeichnung des 27-Jährigen vom deutschen Meister MTV Stuttgart würdigte der Hochschulsport-Weltverband FISU auf seiner Gala am Vorband der Eröffnungsfeier Hambüchens herausragende Verbindung zwischen seiner Spitzensport-Karriere und Hochschulausbildung.

Hambüchen, der seit dem Wintersemester 2012/13 Sportmanagement und -kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert, ist der erste Träger des neu geschaffenen FISU-Preises.

"Es ist eine Riesenehre für mich, und ich kann gar nicht sagen, wie stolz mich diese Auszeichnung macht", erklärte Hambüchen und fügte hinzu: "Es ist eine zusätzliche Belohung für die ganze harte Arbeit, die ich in der Vergangenheit investiert habe. Die duale Karriere ist für mich dank der Super-Unterstützung und Kooperation der Deutschen Sporthochschule machbar."

Hambüchen nimmt in Gwangju zum zweiten Mal nach 2013 in Kasan an der Sommer-Universiade teil. Bei seinem Debüt vor zwei Jahren in Russland hatte der gebürtige Bergisch Gladbacher zweimal Silber gewonnen.

Aufgrund der Altersbeschränkung ist Gwangju auch Hambüchens letzte Universiade als Aktiver.

Der zweimalige Olympia-Medaillengewinner geht in Südkorea außer in den Individualdisziplinen auch im Teamwettbewerb an den Start

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel