vergrößernverkleinern
Für Britta Heidemann und Co. ist im Achtelfinale Endstation
Britta Heidemann ist ein erfolgreicher WM-Auftakt gelungen © Getty Images

Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann (Leverkusen) hat bei der WM in Moskau mit einiger Mühe ihr Auftaktgefecht gewonnen.

Die 32 Jahre alte Degenfechterin setzte sich mit 15:14 gegen die Israelin Polina Melentiev durch.

Ebenfalls in die Runde der letzten 32 zogen Monika Sozanska (Leipzig) durch ein 11:10 nach sudden death gegen die Rumänin Simona Pop und Alexandra Ndolo (Leverkusen) mit einem 4:2 gegen Pauline Brunner (Schweiz) ein.

Ausgeschieden ist dagegen Ricarda Multerer. Die Heidenheimerin unterlag der Estin Katrina Lehis 6:15. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel