vergrößernverkleinern
Thomas Bach ist seit 2013 Präsident des IOC
Thomas Bach ist seit 2013 Präsident des IOC © getty

IOC-Präsident Thomas Bach hat die deutschen Fechter nach dem schwachen Abschneiden bei der WM in Moskau in die Pflicht genommen.

"Die Enttäuschung im deutschen Lager ist zurecht da. Man ist jetzt wohl beraten, alle Kräfte zu bündeln, um nächstes Jahr eine Chance zu haben", sagte der Florett-Olympiasieger von 1976 bei seinem Besuch der Titelkämpfe am Sonntag.

"Ich habe gehört, dass DOSB-Präsident Alfons Hörmann zuletzt eine aufrüttelnde Rede vor der Mitgliederversammlung des Deutschen Fechter-Bundes gehalten hat. Ich glaube, er hat recht", sagte Bach weiter.

Mit zwei Bronzemedaillen durch Säbelfechter Max Hartung und das Säbel-Team beendeten die deutschen Athleten die WM mit dem schlechtesten Ergebnis seit 1982.

Im Medaillenspiegel belegten sie Platz zwölf. In fast allen Disziplinen ist die Qualifikation für die Olympischen Spielen 2016 fraglich.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel