vergrößernverkleinern
PENTHATHLON-EC 2014-HUN
Lena Schöneborn steht im Finale © Getty Images

Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) und Janine Kohlmann (Potsdam) haben bei der Heim-WM der Modernen Fünfkämpfer in Berlin das Finale am Samstag erreicht.

Damit darf die 29-jährige Schöneborn weiter auf den ersten WM-Einzeltitel ihrer Karriere hoffen, zudem geht es um drei Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Ausgeschieden sind dagegen Annika Schleu und Ronja Döring (beide Berlin).

Schöneborn, die am Dienstag in der Frauen-Staffel mit Schleu auf Platz sieben gelandet war, setzte sich mit 1031 Punkten als Zweite ihrer Qualifikationsgruppe C durch.

Kohlmann kam mit 1011 Zählern über die Punktwertung weiter.

Am Freitag kämpfen die Männer um Einzel-Gold. Einziger deutscher Starter ist dabei Fabian Liebig (Potsdam). Der deutsche Meister Patrick Dogue, Christian Zillekens (beide Potsdam) und Matthias Sandten (Bonn) waren in der Qualifikation am Mittwoch ausgeschieden.

Die beiden Staffel-Weltmeister Marvin Dogue (Potsdam) und Alexander Nobis (Berlin), die am Montag mit Gold die bisher einzige deutsche Medaille gewonnen hatten, sind im Einzel nicht am Start. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel