vergrößernverkleinern
Philipp Buhl in Aktion
Philipp Buhl in Aktion © Getty Images

Die deutschen Segler haben am zweiten Regattatag der Laser-Europameisterschaften im dänischen Aarhus einen starken Eindruck hinterlassen.

Kieler-Woche-Sieger Tobias Schadewaldt und der WM-Zweite Philipp Buhl belegen nach vier Qualifikationsrennen die Plätze zwei und drei.

Bei den Frauen arbeitete sich Titelverteidigerin Svenja Weger in der olympischen Laser-Radial-Klasse mit zwei starken Fahrten auf Rang drei nach vorne.

Besonders Buhl, nach zwei schwächeren Fahrten am Vortag noch auf Rang 15, zeigte sich am zweiten Tag deutlich verbessert. Der 25-Jährige gewann seine erste Wettfahrt und musste sich in der zweiten nur dem in der Gesamtwertung weiterhin Führenden Nicholas Heiner (Niederlande) geschlagen geben.

Auch Weger machte durch einen Sieg in der zweiten Wettfahrt des Tages einige Plätze gut und liegt hinter der führenden Dänin Sarah Gunni Toftedal und Alicia Martinez de Lagos (Spanien) als Dritte auf Medaillenkurs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel