vergrößernverkleinern
Peter Joppich bezwang mit den deutschen Herren Polen
Peter Joppich übersteht bei der WM in Moskau die Vorrunde © Getty Images

Der viermalige Einzel-Weltmeister Peter Joppich (Koblenz) hat bei der Fecht-WM in Moskau das Aus in der Vorrunde nur knapp verhindert.

Der 32 Jahre alte Florettspezialist gewann das entscheidende Gefecht gegen den Kolumbianer Alejandro Hernandez Vasquez nach 13:14-Rückstand noch 15:14 und qualifizierte sich damit für die Medaillenentscheidung am Donnerstag.

Zuvor hatte Joppich in der Poolrunde 3:2 Siege erreicht. Ebenfalls den Sprung unter die besten 64 schaffte Sebastian Bachmann (Tauberbischofsheim).

Der Olympiadritte im Team setzte sich in der Qualifikation ohne Probleme mit 6:0 Siegen durch. Bei den Frauen qualifizierten sich in Carolin Golubytskyi (6:0), Anne Sauer (4:1), Sandra Bingenheimer (3:2) und Leonie Ebert (3:2/alle Tauberbischofsheim) alle deutschen Athletinnen.

Ausgeschieden sind die beiden Bonner Moritz Kröplin (4:1) und Andre Sanita (3:2). Kröplin unterlag dem Polen Michal Janda 14:15, Sanita verlor gegen den für die Türkei startenden gebürtigen Italiener Martino Minuto 7:15. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel