vergrößernverkleinern
Das deutsche Team peilt die EM-Qualifikation an
Timo van der Bosch und das deutsche Team müssen sich mit dem 6. Platz begnügen © Getty Images

Die deutschen Wasserballer haben das hochkarätig besetzte Acht-Nationen-Turnier im serbischen Nis nach zwei Siegen und drei Niederlagen auf Platz sechs beendet.

Zum Abschluss unterlag die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) im Spiel um Platz fünf dem EM-Achten Rumänien nach einem Gegentreffer in der Schlussminute mit 8:9 (0:3, 3:1, 0:2, 5:3).

"Wir haben Moral bewiesen, sind körperlich aber noch nicht in der Verfassung für fünf Spiele", sagte der neue Bundestrainer Patrick Weissinger. Die deutsche Tore erzielten Heiko Nossek, Paul Schüler (je 2), Erik Bukowski, Maurice Jüngling, Erik Miers und Andreas Schlotterbeck. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel