vergrößernverkleinern
FEI European Championship 2015 - Day 9
Christian Ahlmann und Co. holen keine Einzelmedaille © Getty Images

Die deutschen Springreiter haben zum Abschluss der Europameisterschaften in Aachen die erhoffte Einzelmedaille verpasst.

Der frühere Doppel-Europameister Christian Ahlmann (Marl) kam mit Taloubet als bester Deutscher beim Sieg des Niederländers Jeroen Dubbeldam auf Zenith auf Rang sieben (9,56 Punkte).

Hinter Dubbeldam (2,68) wurde der Belgier Gregory Whatelet mit Conrad de Hus (5,04) Zweiter vor dem Franzosen Simon Delestre mit Ryan des Hayettes (7,67).

Vor 40.000 Zuschauern im ausverkauften Aachener Reitstadion kam der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit seiner Stute Chiara auf den 12. Platz, Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), die 2007 das letzte EM-Gold für Deutschland gewonnen hatte, lag mit ihrem Schweden-Schimmel Fibonacci als Achte am Ende sogar noch vor ihrem Schwager, der sich in beiden Umläufen am Sonntag jeweils einen Abwurf leistete und damit seine Medaillenchancen einbüßte.

Der zweimalige deutsche Meister Daniel Deußer (Wolvertem/Belgien) wurde mit Cornet d'Amour nach acht Fehlern in der ersten Runde disqualifiziert, weil er die Sporen angeblich zu sehr eingesetzt hatte.

In der Mannschafts-Entscheidung am Freitag hatte das deutsche Quartett Silber hinter den Niederländern gewonnen.

Letztmals holten deutsche Springreiter bei der EM 2011 in Madrid eine Einzelmedaille. Damals gewann Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Corradina Silber.

Für Jeroen Dubbeldam war es nicht nur das zweite Gold in Aachen, der 42-Jährige ist der erste Springreiter überhaupt neben dem legendären Hans Günter Winkler, der bei Olympia, WM und EM Gold im Einzel gewonnen hat.

Dubbeldam war Olympiasieger 2000 in Sydney und Weltmeister im vergangenen Jahr im französischen Caen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel