vergrößernverkleinern
EQUESTRIAN-GER-DRESSAGE-EUR
Kristina Bröring-Sprehe muss sich nur der Britin Charlotte Dujardin geschlagen geben © Getty Images

Kristina Bröring-Sprehe schnappt sich bei der Dressur-EM Silber. Eine Britin stellt einen neuen EM-Rekord auf. Edward Gal muss die Prüfung abrechen, weil sein Pferd blutet.

Dressurreiterin Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage) hat bei der Dressur-EM in Aachen mit ihrem Hengst Desperados im Grand Prix Special Silber gewonnen und die Stimmung im deutschen Lager nach dem Totilas-Aus wieder aufgehellt.

Die 28-Jährige holte hervorragende 83,067 Punkte und musste sich nur der Britin Charlotte Dujardin geschlagen geben, die mit Valegro einen neuen EM-Rekord (87,577) aufstellte.

Dritter wurde der Niederländer Hans Peter Minderhoud (79,034) mit Johnson.

Für seinen Landsmann Edward Gal war die Prüfung als Medaillenkandidat vorzeitig beendet, weil sein Pferd Undercover nach einem Biss auf die Zunge aus dem Maul blutete.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg/75,924) belegte im Sattel des 14 Jahre alten Wallachs Don Johnson Platz sieben.

EM-Debütantin Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen/74, 790) landete mit ihrem niederländischen Hengst Unee auf dem achten Rang. Deutschlands vierter Reiter Matthias Rath (Kronberg) war wegen einer Verletzung seines Hengstes Totilas ausgestiegen.

Am Sonntag werden die Dressurwettbewerbe in Aachen mit der Kür beendet. Auch dort gilt Dujardin als Favoritin.

Die Britin ist seit den Olympischen Spielen 2012 in London im Einzel bei Championaten unbesiegt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel