vergrößernverkleinern
"Totilas" droht das Karriereende
Die Karriere von Totilas ist in Gefahr © Getty Images

Millionenhengst Totilas hat sich ein Knochenödem am linken Hinterbein zugezogen. Das ergab eine Untersuchung in einer Tierklinik in Belgien.

Durch eine Schwellung habe sich Flüssigkeit im Knochen des Tieres angesammelt, bestätigte der deutsche Mannschaftstierarzt der Dressur, Marc Koene.

Wie lange der einstige Wunderhengst ausfällt, konnte Koene nicht sagen. Es könne sich um Wochen oder Monate handeln.

Auch das Ende der Sportkarriere sei möglich.

Bei dem Hengst wurde nach dem Mannschaftswettbewerb bei der Dressur-EM in Aachen eine Unreinheit im Takt festgestellt.

Das bedeutete das EM-Aus. Totilas holte im Grand Prix unter Matthias Rath (Kronberg) gerade mal 75,971 Prozent und hatte Anteil daran, dass es für den Gold-Favoriten am Ende nur Bronze gab. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel