vergrößernverkleinern
Sophia Saller seigte vor der Australierin Gillian Backhouse
Sophia Saller ist eine deutsche Triathletin © imago

Triathletin Sophie Saller ist am Dienstag in Berlin durch die Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Sport-Stipendiatin des Jahres gekürt worden.

Die U23-Weltmeisterin, die für den SC Delphin Ingolstadt startet, setzte sich bei einem Online-Voting gegen die Freestylerin Laura Grasemann, die Ringerin Aline Focken, den Fechter Maximilian Hartung und Maike Naomi Schnittger (Schwimmen paralympisch) durch.

Die 21-Jährige, die in Oxford Mathematik studiert, tritt damit die Nachfolge der Weitspringerin Malaika Mihambo an, erster Preisträger war 2013 Hockey-Olympiasieger Martin Häner.

Die Ehrung ist für die in München geborene Saller mit einem monatlichen Stipendiumsbeitrag von 800 Euro verbunden, der für drei Semester gezahlt wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel