vergrößernverkleinern
Der Deutschland-Achter träumt bei der WM im französichen Aiguebelette von Gold.
Der Deutschland-Achter träumt bei der WM im französichen Aiguebelette von Gold. © Getty Images

Der Deutschland-Achter trifft im Finale der Ruder-Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette auf Titelverteidiger Großbritannien, die Niederlande, Neuseeland, Russland und Italien.

Der WM-Dritte Polen und der WM-Vierte USA scheiterten hingegen am Mittwoch überraschend in den Hoffnungsläufen.

Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) war ebenso wie das britische Großboot durch einen Vorlaufsieg in den Endlauf am Sonntag eingezogen. Das deutsche Paradeboot will erstmals seit vier Jahren wieder WM-Gold gewinnen.

In den WM-Finals 2013 und 2014 musste sich der Deutschland-Achter den Briten geschlagen geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel