vergrößernverkleinern
Rhythmic Gymnastics World Championships 2015 - Day 3
Jana Berezko-Marggrander hofft auf das Olympia-Ticket © Getty Images

Die deutsche Gymnastik-Meisterin Jana Berezko-Marggrander hat in Stuttgart ihre Chance auf ein Olympia-Ticket gewahrt. Bei den Welttitelkämpfen in der Rhythmischen Sportgymnastik erreichte die 19-Jährige aus Schmiden als 20. das Mehrkampf-Finale am Freitag (16.00 Uhr).

Dort muss die Sportsoldatin mindestens den 15. Platz belegen, um sich direkt für die Sommerspiele in Rio de Janeiro 2016 zu qualifizieren.

Für Laura Jung hingegen sind die Weltmeisterschaften in der Porsche-Arena erwartungsgemäß vorzeitig beendet. Gehandicapt von einem Trainingsrückstand wegen Rückenbeschwerden musste sich die Saarländerin mit Rang 44 in der Mehrkampf-Qualifikation begnügen.

Als Topfavoritin geht Titelverteidigerin Jana Kudrjawtsewa aus Russland in die Medaillenentscheidung. Die Vorjahressiegerin setzte sich nach dem Vorkampf mit mehr als einem Zähler Vorsprung an die Spitze, obwohl sie wegen einer Beinverletzung nur drei von vier Übungen turnte und damit auf die Option eines Streichwertes verzichtete. Im Finale allerdings beginnen alle 24 Gymnastinnen wieder bei null Punkten.

"Das war der beste Wettkampf meines Lebens. Vorher habe ich von einem solchen Ergebnis nur geträumt. Jetzt noch weiter nach vorne zu kommen, wird natürlich sehr schwer", sagte Berezko-Marggrander. Die Olympia-17. von London hat sich aber durch ihren Finaleinzug bei der WM schon jetzt das Recht erarbeitet, nötigenfalls im April 2016 in Brasilien im zweiten Anlauf um die letzten sechs Olympia-Tickets kämpfen zu dürfen.

Am Abend untermauerte Kudrjawtsewa ihre Vormachtstellung. Die 17-Jährige holte sich nach ihrem Titel mit dem Ball auch die Goldmedaillen mit den Keulen und dem Band.

Mittlerweile sind auch die fünf deutschen Gymnastinnen, die am Samstag (13.00 Uhr) beim Gruppen-Wettbewerb starten werden, in der schwäbischen Metropole eingetroffen. "Wir haben noch einmal zwei Wochen in Kienbaum am Feinschliff gearbeitet. Unser Ziel ist Platz acht und die direkte Olympia-Qualifikation", sagte Kapitänin Rana Tokmak.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel