vergrößernverkleinern
Aline Focken gewann bei den Europaspielen in Baku Bronze
Auch bei den Europaspielen in Baku gewann Aline Focken die Bronze-Medaille. © Getty Images

Bei der Ringer-WM in Las Vegas verpasst Aline Focken die Titelverteidigung, holt aber das zweite Edelmetall für Deutschland. In der Klasse bis 69 kg gewinnt sie Bronze.

Aline Focken hat bei der Ringer-WM in Las Vegas die erfolgreiche Titelverteidigung verpasst, aber die zweite Medaille für Deutschland gewonnen.

Die 24-Jährige vom KSV Krefeld holte sich mit einem 6:5-Sieg über die Schwedin Jenny Fransson Bronze in der Klasse bis 69 kg und sicherte dem Deutschen Ringer-Bund (DRB) das zweite Olympiaticket.

Am Dienstag hatte Frank Stäbler zum Auftakt Gold in der Klasse bis 66 kg gewonnen.

 "Ich bin froh, dass es gereicht hat, am Ende hat sie nochmal richtig Dampf gemacht", sagte Focken. Im Halbfinale war die deutsche Meisterin an Olympiasiegerin Natalja Worobiewa (Russland) gescheitert und musste den Traum von einem erneuten Coup nach dem Gewinn des WM-Titels 2014 in Taschkent begraben.

DRB-Sportdirektor Jannis Zamanduridis war trotzdem zufrieden: "Mann, ist das 'geil', die zweite Medaille und das zweite Ticket für Rio 2016."

Ein achter Platz von Nina Hemmer (53 kg/AC Ückerath) und Rang 18 für Jaqueline Schellin (48 kg/TV Mühlacker) komplettierten die Ergebnisse des Tages bei den Frauen.

Bei den Männern musste sich der Vorjahresfünfte Ramsin Azizsir (ASV Hof) mit dem siebten Platz begnügen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel