vergrößernverkleinern
Badminton Horse Trials
Michael Jung ist bei der EM auf Goldkurs © Getty Images

Die deutschen Reiter sind bei der Vielseitigkeits-EM im schottischen Blair Castle auf Goldkurs.

Doppel-Olympiasieger Michael Jung (Horb/33,50 Minuspunkte) führt mit Takinou nach zwei von drei Disziplinen vor Doppel-Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesee/42,60) mit Opgun Louvre. Ingrid Klimke (Münster/46,60) ist auf Hale Bob vor dem Springen Sechste.

Am Sonntag werden die Medaillen im Einzel und in der Teamwertung vergeben. Deutschland führt nach Dressur und Geländeritt mit 122,70 Minuspunkten deutlich vor Großbritannien (169,30) und Frankreich (179,70).

"Michael Jung ist über die Geländeprüfung geflitzt, als sei es eine Geländepferdeprüfung. Und das mit diesem jungen Pferd", sagte Bundestrainer Hans Melzer.

Auch Jung war von seiner erst achtjährigen Stute begeistert: "Es war einfach genial. Takinou hat von Anfang an super mitgekämpft."

Trotz Dauerregen hatte Jung (33) keine Probleme und verdrängte die nach der Dressur führende Sandra Auffarth (28) auf den zweiten Platz. Dritte ist die Britin Isabelle Taylor mit Briarlands Matilda (44,00).

Neben Jung, Auffarth und Klimke reitet noch Dirk Schrade (Sprockhövel/48,30) mit Hop und Skip für das deutsche Team. Das Paar verbesserte sich am Samstag vom 24. auf den achten Rang.
Dahinter folgen die beiden Einzelreiter. Peter Thomson (Lindewitt/57,70) ist mit Barny Zwölfter. Rückkehrerin Bettina Hoy (Rheine/89,10) liegt mit Designer auf Platz 38.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel