vergrößernverkleinern
Aline Focken gewann bei den Europaspielen in Baku Bronze
Aline Focken gewann bei den Europaspielen in Baku Bronze © Getty Images

Zwei Kampfsportler, ein Kanute, eine Biathletin und eine Speerwerferin: Fünf deutsche Top-Sportler stehen in der Endauswahl für den Titel "Champion des Jahres".

Die fünf Nominierten für den "Champion des Jahres" stehen fest.

Sebastian Brendel (Kanu, 2-facher Weltmeister), Laura Dahlmeier (Biathlon, Weltmeisterin Staffel und WM-Zweite Verfolgung 2015), Aline Focken (Ringen, WM-Dritte 2015), Karl-Richard Frey (Judo, WM-Zweiter 2015) und Katharina Moilitor (Speerwurf, Weltmeisterin 2015) machen den prestigeträchtigen Titel unter sich aus.

Das verkündete die Deutsche Sporthilfe am Sonntagabend im türkischen Belek.

Deutschlands Top-Sportler weilen derzeit im Robinson Club Nobilis.

83 Athleten, die seit September 2013 Medaillen in olympischen Disziplinen gewonnen haben, sowie frühere Titelgewinner beim "Champion des Jahres" verbringen dabei eine gemeinsame Woche und stimmen über den Gewinner aus den eigenen Reihen ab.

Rund 3800 von der Sporthilfe geförderte Athleten nahmen die fünf Sportler per Online-Voting in die engere Auswahl.

2013 hatte die damalige Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll gewonnen, 2014 setzte sich Kombinierer Eric Frenzel nach seinem Olympiasieg durch.

Der diesjährige Sieger, der von den 80 Athleten, die sich für die Urlaubs- und Aktivwoche Deutschlands erfolgreichster Athleten qualifizieren konnten, gewählt und auf der Abschlussgala bekannt gegeben wird, erhält einen Smart und eine Urlaubsreise.

Der Preis wird von der Deutschen Sporthilfe seit 2000 vergeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel