vergrößernverkleinern
Fabian Hambüchen
Fabian Hambüchen und Co. haben im April noch mal die Chance auf ein Ticket für Rio © Getty Images

Die deutschen Kunstturner haben bei den Weltmeisterschaften in Glasgow die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 definitiv verpasst.

In der siebten von acht Ausscheidungsrunden verdrängten die USA die Riege des Deutschen Turner-Bundes (DTB) vom achten Platz nach dem ersten Tag auf Rang neun.

Damit müssen die Schützlinge von Bundestrainer Andreas Hirsch wie auch schon die deutschen Kunstturnerinnen beim Olympic Test Event vom 16. bis 19. April 2016 in der brasilianischen Metropole einen neuen Anlauf nehmen. Dort können sich die jeweils vier besten Mannschaften noch nachträglich für die Spiele qualifizieren.

Titelverteidiger Epke Zonderland aus den Niederlanden hat in Glasgow das Finale am Reck am Sonntag verpasst. Der Olympiasieger und langjährige Konkurrent des Wetzlarers Fabian Hambüchen kam am Königsgerät nur auf 14,30 Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel