vergrößernverkleinern
Philip Köster
Philip Köster ist zweifacher Weltmeister im Windsurfen © Getty Images

Ohne beim Weltcup in Crozon auch nur eine Minute auf dem Wasser gewesen zu sein ist der dritte Weltmeistertitel im Windsurfen für Philip Köster deutlich näher gerückt.

Wie schon beim Event auf Sylt Anfang Oktober war es auch im Verlauf der sieben Tage an der französischen Atlantikküste auf Grund von fehlenden Wind und Wellen nicht möglich, den Wettbewerb im Waveriding durchzuführen.

Damit behält Köster vor dem entscheidenden Weltcup auf Hawaii (28. Oktober - 10. November) seine Führung in der Gesamtwertung. Der 21-Jährige liegt mit 6234 Zählern punktgleich mit dem Spanier Victor Fernandez im Klassement, hat wegen seiner zwei Saisonsiege jedoch die Nase vorn.

Sollte auf Hawaii ein Wettbewerb durchgeführt werden können, käme ein Streichresultat hinzu. Aus diesem Grund ist dem Deutschen der WM-Titel nur noch zu nehmen, sollte Fernandez den abschließenden Contest gewinnen.

Köster könnte damit zum dritten Mal nach 2011 und 2012 in der Königsdisziplin des Windsurfens triumphieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel