vergrößernverkleinern
 Bojanka Kostowa siegte bei der WM in Houston mit Weltrekord
Bojanka Kostowa siegte bei der WM in Houston mit Weltrekord © Getty Images

Die Gewichtheber Max Lang und Nico Müller sind am zweiten Tag der Weltmeisterschaften im texanischen Houston nur knapp unter ihren Bestleistungen geblieben.

Der 22 Jahre alte Lang brachte in der B-Gruppe der 77-kg-Kategorie 339 Kilogramm (150+189) zur Hochstrecke, nur ein Kilogramm weniger als in seinem bislang besten Wettkampf.

Lang belegte damit Platz sieben. Dritter der C-Gruppe wurde der ein Jahr jüngere Müller, der es auf 332 kg (149+182) brachte. Sein persönlicher Rekord steht bei 335 kg.

Für die Weltrekorde Nummer drei und vier der Titelkämpfe sorgte Bojanka Kostowa in der Frauen-Klasse bis 58 kg. Die in Bulgarien geborene Aserbaidschanerin erzielte im Olympischen Zweikampf 252 kg, auch ihre 112 kg im Reißen bedeuteten eine Höchstmarke.

Für Kostowa dürfte sich der Triumph in Texas auch finanziell lohnen. Bereits bei den Europa-Spielen im Sommer hatte Aserbaidschan seinen Goldmedaillengewinnern jeweils 100.000 Dollar als Prämie gezahlt. "Wir werden von unserer Regierung sehr gut unterstützt, wenn wir gewinnen", sagte Kostowa.

Für die deutschen Heber stehen die Weltmeisterschaften in den USA ganz im Zeichen der Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro.

In Anbetracht fehlender Medaillenchancen hat sich der BVDG die Sicherung der bislang vier garantierten Olympia-Quotenplätze bei den Männern zum Ziel gesetzt. Ein Frauen-Quotenplatz soll über die EM im kommenden Jahr erkämpft werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel