vergrößernverkleinern
Rowing Men's Eight - Photocall
Kristof Wilke, Schlagmann des Deutschland-Achters, macht Schluss © Getty Images

Ruder-Olympiasieger Kristof Wilke und die ehemaligen Weltmeister Toni Seifert und Urs Käufer beenden ihre Karriere.

Der 30-jährige Wilke führte den Deutschland-Achter 2012 in London als Schlagmann zum Gold, zudem gewann er mit dem Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) drei WM-Titel.

Ursprünglich wollte Wilke, der bei der Abschlussfeier 2012 die deutsche Fahne trug, noch bis zu den Sommerspielen 2016 in Rio weitermachen.

Doch Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück. Als Lehrer am Max-Planck-Gymnasium in Dortmund beginnt für den Familienvater nun "ein neues Kapitel in meinem Leben".

Auch Diplom-Sportmanager Seifert (34) und Käufer (31), der Wirtschaftspsychologie an der Ruhr-Universität Bochum studiert hat, widmen sich nun ihren beruflichen Herausforderungen.

Seifert gewann mit dem Deutschland-Achter zwei WM-Titel, Käufer saß beim WM-Gold 2009 im DRV-Paradeboot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel